Apple Mac LC
Die Apple Mac LC-Serie (LC = Low Cost)wurde als günstige Computer Serie für den Consumer Markt entwickelt. Das erste LC-Modell wurde von 1990 bis 1992 produziert.
mac LC
Der hier abgebildete Mac LC hat die typische Tastatur und Eintasten-Maus, wie sie alle Mac`s in diesem Zeitraum hatten. Der Farbmonitor hat eine Bildschirmdiagonale von 12 Zoll und einen speziellen Apple Monitor Anschluss. Standard VGA Monitore können nicht direkt an die Modell Serie angeschlossen werden.
LC offen
Das extrem flache Gehäuse ist ohne Schraubenzieher oder anderes Werzeug zu öffnen. Dadurch erhielt es schnell den Spitznamen "Pizzaschachtel", denn die Grösse erinnert an eine solche. Auch geöffnet wird das Gehäuse wie eine solche. Der LC wurde mit einem 3,5 Zoll Floppy und einer 3,5 Zoll SCSI Festplatte ausgeliefert. Es gibt jedoch auch Versionen, die keine Festplatte, dafür ein zweites Floppy eingebaut hatten.
LC hinten
Auf der Rückseite finden sich (von links an gesehen) neben dem Netzschalter, der Strom , Monitor-, Drucker-, Modem-, SCSI-, ADB-, Lautsprecher- und Mikrophonanschluss.

Der ADB-Anschluss ist für Tastatur und Maus, wobei erst die Tastatur angeschlossen wird und an dieser sich ein weiterer ADB für die Maus befindet.
LC Motherboard
Auch innen ist der Rechner kompakt gehalten. Links oben die Festplatte, darunter das Floppy und rechts unten das Netzteil. Auf der Hauptplatine fundet man rechts oben einen LC-PDS-Slot für diverse Erweiterungen. Darunter ist die Quadratische CPU des Typs MC68020 mit 16MHz von Motorola. Unten (über dem Netzteil) befinden sich zwei 30-polige RAM-Slots für das normale RAM und ein 72-poliger PS/2-RAM Slot für das Video-RAM.

Maximal kann der LC 10MB RAM aufnehmen (2MB fest auf dem Motherboard + 2 x 4MB SIMM`s) und 512KB Video RAM. Als Maximales OS konnte Mac OS 7.5.5 verwendet werden. Danach wurde die CPU von Apple nicht mehr unterstützt.

Der Apple LC wurde später in verschiedenen Versionen als LC II, LC III, .... im selben Gehäuse gefertigt. Diese Rechner haben eine MC68030 mit verschiedenen Taktzahlen als CPU. Der letzte Rechner mit der Bezeichung LC wurde 1998 gefertigt.